CEROBEARAnwendungenProdukteTechnologiePresseMessenKarriere
Unternehmenshistorie
Managementsystem
 

 
 


Start > CEROBEAR > Unternehmenshistorie


Die Aktivitäten von CEROBEAR begannen im Jahr 1989 im Technologiezentrum Aachen mit der Gründung als Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT. Mit dem Bezug des eigenen Gebäudes 1997 in Herzogenrath wurde die Basis für weiteres Wachstum gelegt.

Mit Wirkung vom 30. Juni 2013 hat New Hampshire Ball Bearings, Inc. (NHBB), eine Tochtergesellschaft des börsennotierten japanischen Unternehmens Minebea Co., Ltd. alle Anteile der CEROBEAR GmbH erworben. CEROBEAR ist nunmehr Teil der NHBB/myonic-Business Unit und wird ihre Geschäfte als eigenständige Firma innerhalb der Minebea-Gruppe weiterführen. Der Firmenname, das Management, die Struktur und das Produktportfolio bleiben unverändert bestehen.

CEROBEAR ist heute führend in der Herstellung von Keramikwälzlagern und beschreitet völlig neue Wege in der Wälzlagertechnik. Keramikwälzlager sind ein Schlüsselprodukt für Industrien und Prozesse mit höchsten Anforderungen wie z. B. die Halbleiter-, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie den Motorsport. CEROBEAR beschäftigt zurzeit ca. 100 Mitarbeiter.


Videopräsentation CEROBEAR


 
© 2005 - 2017 CEROBEAR GmbH